DIE KASSIERER live am 27.7. im Schweinfurter Stattbahnhof


FACEBOOK  --  WEBSITE


Seit 26 Jahren existiert das Phänomen „Die Kassierer“. Also länger als die deutsche Einheit und fast so lange wie die Rolling Stones. Und man kann sagen: sie haben in der Kultur dieses Land ihre Spuren hinterlassen. Ihre Lieder umfassen ein Spektrum, das von Begegnungen mit Außerirdischen, Gottvater, Sex in all seinen bizarren Spielarten und zahlreichen Skurrilitäten des Alltags berichtet. Die Kassierer zeigen sich dabei als messerscharfe Beobachter und nehmen mit sarkastischer Schärfe alles, aber auch wirklich alles aufs Korn. Eingebettet wird das Ganze in ein Songwriting, das immer wieder Ohrwürmer produziert und musikalisch stets von neuem überrascht, da Die Kassierer keine Berührungsängste mit unterschiedlichen musikalischen Stilen kennen. Auch parodieren sie mit Leidenschaft und Treffsicherheit und so können sich Künstler wie Herbert Grönemeyer, Rammstein oder James Brown in den Kassierersongs (ungewollt) wiederfinden. Darum gilt: Was im fernen 1985 aus einem Scherz heraus gegründet wurde, ist heute laut regelmäßigen Umfragen die populärste Punkband Deutschlands. Neben der Musik engagiert sich Kassiererfrontmann Wölfi seit Jahren politisch, in diversen Bundestagswahlkämpfen, als Mitglied des Stadtrats und als Oberbürgermeisterkandidat für Bochum. Wer diese Kultband live erleben möchte, hat am 27.7.2018 im Schweinfurter Stattbahnhof die Gelegenheit dazu.


Artikel veröffentlicht am 01.03..2018  | Thomas Müller 

c) MetalDivisionMagazine 2018 | FACEBOOK -- TWITTER  -- YOUTUBE  -- EMAIL