HAUDEGEN - In Kürze auf Tour



Künstlernamen Tyron Berlin trat der ebenfalls in Berlin-Marzahn aufgewachsene Gillert einige Jahre als Rapper auf, bevor er sich mit Haudegen ebenfalls der Rockmusik verschrieb. Gillert wuchs Marzahn-typisch in einem Plattenbau auf. Stoll lernte er als Jugendlicher beim Floßfahren auf einem Baggersee kennen. Vor etwa einem Jahr haben sich HAUDEGEN vom Major-Label getrennt und veröffentlichen mit „Blut, Schweiß und Tränen“ ihr erstes Album in Eigenregie auf ihrem gleichnamigen Label „Blut, Schweiß und Tränen“. Mit ihrem eigenen Label haben sich die beiden auch davon gelöst, sich auf eine Stilrichtung festlegen zu müssen. „Ein Major-Label hätte uns dieses Album nie machen lassen. Aber jetzt sind wir zum Glück unabhängig davon und können zeigen, wie wir wirklich sind.“ So erscheint das Werk auch gleich in Form einer Dreifach-CD.  „Wir manifestieren mit den drei Alben, wofür ein HAUDEGEN steht. Der HAUDEGEN-Kosmos beinhaltet es laut zu sein, berührend zu sein und herzlich zu sein.“Die bevorstehende Zusatz-Termine versprechen daher, authentisch und abwechslungsreich zu werden. Ganz so wie es die Typen hinter HAUDEGEN auch sind.   „Ein HAUDEGEN ist einfach ein Typ, den du kennenlernen musst“, so die Musiker über ihren Namen. „Und eine Seite zu kennen, reicht einfach nicht aus. Deswegen auch die Dreifach-Platte. Wir wollen über Blut reden, über Schweiß reden, über Tränen reden. Diese drei Worte haben unser Leben geprägt.“


15.03.18 Hameln / Sumpfblume
16.03.18 Plauen / Stadthalle
30.03.18 Burg / Stadthalle
31.03.18 Braunschweig / Jolly Time
01.04.18 Schwedt / Theater
05.04.18 Gersthofen / Stadthalle
06.04.18 Pirmasens / Quasimodo
07.04.18 Bruchsal / Rockfabrik
19.04.18 Memmingen / Kaminwerk
20.04.18 Crailsheim / Hangar
21.04.18 Erfurt / Thüringenhalle
22.04.18 Berlin / Huxley´s


Artikel veröffentlicht am 23.02..2018  | Thomas Müller 

c) MetalDivisionMagazine 2018 | FACEBOOK -- TWITTER  -- YOUTUBE  -- EMAIL