MIKE TRAMP & Band Of Brothers - auf Tour im April


FACEBOOK  --  WEBSITE


Er verlieh Welthits wie „When The Children Cry“ oder „Wait“ seine unverkennbare Stimme: groß geworden unter den gleißenden Glam Rock-Scheinwerfern der 80er Jahre war der gebürtige Däne Mike Tramp allerdings immer mehr als ein zur Oberflächlichkeit toupierter Rockstar. Mike Tramp steht für Authentizität und Herzblut. Für eine starke Mischung aus charismatischem Weltstar und bodenständigem Singer/Songwriter. Genau diese Mischung gibt es bei den Shows mit seinerSoloband zu erleben. Ab Mitte April sorgen Mike Tramp& Band of Brothers wieder für ganz besondere Gänsehautstimmung, dominiert von einem absoluten Ausnahmemusiker. Bereits mit dem zweiten Album „Pride“ verkauften White Lion seinerzeit mehr als zwei Millionen Platten, die Band tourte weltweit im Vorprogramm von AC/DC, Kiss oder Aerosmith.Tramp zeichnete sich schon damals für das außergewöhnlich starke Songwriting und die Lyrics verantwortlich. Sein Markenzeichen, dem er bis heute treu geblieben ist und was er bei seinem 10 Album „Maybe Tomorrow“ wieder in voller Blüte zeigt. Nach „White Lion“, die sich 1992 trennten, machte sich Tramp mit der Hard Rock Band FREAK OF NATURE einen Namen. 1996 löste sich die Band auf und Tramp hat seit dieser Zeit 9 weitere Solo-Alben veröffentlicht. Sein Songwriting ganz in der Tradition seiner Singer/Songwriter Ikonen Bob Dylan, Bruce Springsteen und Tom Petty fand in dem 2012 veröffentlichten Solo-Album „Nomad“ seinen Höhepunkt. „Nomad“ ist sein vielleicht bestes und intimstes Werk, das er mit ausgiebigen Solo-Akustik-Tourneen promotete. Im Februar 2017 veröffentlichte Mike Tramp sein 10. Solo Album „Maybe Tomorrow“, bei Mighty Music.  Im Frühjahr 2018 darf man sich auf erstklassige Clubshows freuen, bei denen alte White Lion-Klassiker ebenso zur Geltung kommen werden wie seine Solostücke.


12.04. Hamburg, Knust
15.04. Dortmund, Piano
17.04. Bonn, Harmonie
19.04. Viersen, Rockschicht
20.04. Reichenbach, Halle
21.04. Mannheim, Live Music Hall
24.04. Frankfurt, Nachtleben
25.04. Nürnberg, Cult
27.04. Regensburg, Airport
28.04. Burgrieden, Riffelhof
29.04. CH-Zürich, Dynamo
02.05. Augsburg, Spectrum
03.05. Hannover, Bluesgarage


Artikel veröffentlicht am 15.03..2018  | Thomas Müller

c) MetalDivisionMagazine 2018 | FACEBOOK -- TWITTER  -- YOUTUBE  -- EMAIL