Das in Los Angeles ansässige Thrash Metal Trio DIABOLOGY veröffentlichen Drum Playthrough für „Writhe“. Father of Serpents erscheint am 7.10. über Dissonant Hymns Records



Das in Los Angeles ansässige Thrash-Trio Diabology knüpft an die kürzliche Veröffentlichung ihrer neuesten Single „Writhe“ mit einem Killer-Drum-Playthrough mit Schlagzeuger Matt Morales an. Der Song bietet einen weiteren knallharten und Headbang-freundlichen Vorgeschmack auf das, was auf ihrem kommenden Album „Father of Serpents“ kommen wird. Welches am 7. Oktober über Dissonant Hymns Records veröffentlicht wird. Das in Los Angeles ansässige Thrash-Metal-Trio Diabology freut sich, die bevorstehende Veröffentlichung ihres zweiten Albums Father of Serpents anzukündigen, aufgenommen und gemischt von Dave Kaminsky (Stone Healer, Fires in the Distance), mit Mastering von Ryan Williams (Kardashev) bei Augmented Audio. Das epische Cover-Artwork für Father of Serpents wurde von Anditya Dita (Magic The Gathering, Rings of Saturn, Killitorous) entworfen. Das Album wird am 7. Oktober über Dissonant Hymns Records veröffentlicht. 


FACEBOOK  --  WEBSITE  --  INSTAGRAM  --  YOUTUBE  --  TWITTER



Es ist der Nachfolger des gut aufgenommenen Debütalbums „Nobody Believes Me“ der Gruppe aus dem Jahr 2020. Diabology ist seit 2016 aktiv und wurde von Gitarrist Jesse Bergen gegründet, teilweise aufgrund der Inspiration und Ermutigung seiner Metalhead-Eltern, die selbst Musiker sind. Nachdem die Gruppe einige Jahre damit verbracht hatte, Material zu schreiben und andere Mitglieder hinzuzufügen, veröffentlichte die Gruppe 2020 ihr Debütalbum Nobody Believes Me. Nur zwei Jahre später ist Diabology bereit, mit „Father of Serpents“ in einem ganz neuen Maßstab in den Arsch zu treten. Das Album ist im Kern ein Thrash-Metal-Wirbelwind, mit Inspiration, Schärfe und Ehrgeiz aus Death Metal, Black Metal und Sludge/Doom, der es auf die nächste Stufe hebt. Obwohl sie jung sein mögen, fickt Diabology nicht herum.



 Father of Serpents ist eine temperamentvolle Anstrengung einer Gruppe von aufstrebenden Spielern, die begierig darauf sind, der Welt ihr Können unter Beweis zu stellen. Diabology – Father of Serpents wird Fans von Bands ansprechen wie: Metallica, Megadeth, The Black Dahlia Murder, Trivium, Machine Head und Mastodon „Beim Schreiben von Father of Serpents haben wir die Gelegenheit genutzt, verschiedene Metal-Genres zu erkunden und sie auf eine Weise zu kombinieren, die unsere Anhängerschaft nicht entfremdet. Textlich erkundet die Band eine enorme Tiefe, die Mythologie, Fantasy, soziale Themen und Sex umfasst mit Kakerlaken. In Zusammenarbeit mit Produzent Dave Kaminsky wurden wir an musikalische Grenzen getrieben, die alle Erwartungen übertroffen haben. Das Ergebnis sind 44 Minuten herzzerreißender, umwerfender Metal, der ins Gesicht schlägt. Viel Spaß mit Motherfuckern."


17.09.2022 veröffentlicht von: Leif T. © Metal-Division Magazine

Facebook - Instagram - Youtube - Twitter - Email