EVERLASTING CARNAGE - Slaughterhouse-Rock

 

ARTIST: Everlasting Carnage

TITLE: Slaughterhouse-Rock

LABEL: Eigenproduktion

GENRE: Death-Metal

COUNTRY / CITY: Staßfurt

RATING: 8/10


FACEBOOK  --  WEBSITE


"Slaughterhouse-Rock" ist ein relativ vielseitiges Album geworden. Herausragend hämmert sich der Opener "E.C. Has Entered The Building" in die Schädel. EVERLASTING CARNAGE haben sich Mühe gegeben und das Ergebns lässt sich von Beginn an hören.  "Slaughterhouse-Rock" ist ein Mix aus melodiösem Riffing, Death-Metal-Vernichtung und Thrash aller erste Sahne, ohne dass es gekünstelt oder überladen wirkt. Generell will ich vorab betonen, dass die Scheibe hervorragend produziert wurde. Kein überflüssiger Schnick-Schnack zu vermerken und es wurde auch nicht zu spartanisch vorgegangen. Es passt einfach wie die lang ersehnte Faust aufs Auge. Vom angesprochenen ersten Song geht es über das, ziemlich groovige "Rock´n´Growl" über zu einer mit "Imprint" betitelten Todes-Granate, bei der die ersten Schädel ab-geschraubt werden können. Danach wird die Geschwindigkeit weiterhin beibehalten, für einen Track mit dem Namen "Der Schweinemann". Gore Steiners Stimme passt in jeder Sekunde zum Sound und umgekehrt. 

EVERLASTING CARNAGE-mäßiges Riff-Gewitter und nackenbrechende Thrash/Death-Passagen geben sich die Klinke in die Hand. Auch ein Phänomen auf der Platte, was hier sichtbar wird. Kein Song gleicht wirklich dem anderen, Abwechslung ist an der Tagesordnung, sei es das schnelle "Rise Of Slaughter Joe", das groovende "Schlachthaus-Faktor" oder das verhältnismäßig langsame "Rockstar". Der Kracher "Track #49", einer meiner Lieblingssongs auf diesen Album packt dann nochmal alles zusammen, für was EVERLASTING CARNAGE steht. Riffbrett ohne Ende, geile Hooklines, drückendes Drumming und die charakteristischen Growls von Gore Steiner. Am Ende steht "E.C. Has Left The Building", nach "Track #49" der zweite Anspieltip. Danach folgt der Rausschmeißer "Hello Clitty", der in vollem Umfang das bestätigt, was sich zu Beginn der Platte bereits angekündigt hat. 



TRACKLIST:

E.C. Has Entered The Building

Rock´n´Growl

Imprint

Der Schweinemann

Track #49

Rise Of Slaughter Joe

Schlachthaus-Faktor

Rockstar

E.C. Has Left The Building

Hello Clitty

 

LINE-UP:

Gorvus : Gitarre

Veneficus : Bass

Schweinemann : Schlagzeug

Gore Steiner : Gesang


Artikel veröffentlicht am 05.12.2017  | Leif Tischner

c) MetalDivisionMagazine 2017 | FACEBOOK -- TWITTER  -- YOUTUBE  -- EMAIL