SHADOWPATH - Rumours of a Coming Dawn

ARTIST: Shadowpath
TITLE: Rumours of a Coming Dawn
RELEASE DATE: October 6th 2017
GENRE: Melodic Dark Metal / Symphonic Death Prog Metal
COUNTRY / CITY: Bern, Switzerland
RATING: 8/10


FACEBOOK  --  WEBSITE  --  TWITTER  --  YOUTUBE  --  INSTAGRAM


SHADOWPATH liefern auf ihrem Longplayer "Rumours of a Coming Dawn" acht schwermetallische Hymnen ab, die sehr gut miteinander harmonieren und ein sehr einheitliches und straightes Gesamtbild ergeben.
Meist bewegt man sich in Mid-Tempo-Gefilden, tonnenschwere Stahlriffs walzen über die gespitzten Lauscher hinweg, und ein schleppender, gnadenloser Groove zieht sich unaufhaltsam durch Titel wie "Seed of Hope" und "Another Inquisitor", die nur sehr sporadisch von etwas schnelleren Ausbrüchen aufgelockert werden. Doch Auch temporeicher und tighter wird es an mancher Stelle, wie die flotten Reißer "Deny me" und "For a Final Ultimatum" beweisen, besonders filigrane Strukturen sucht und findet man in diesen Werken. Gisselle Rousseau klingt mit ihrer Stimme natürlich gleich ein wenig nach den Symphonic-Metal aus vergangenen Tagen, was dem Material noch mal ein Quäntchen Atmosphäre und Eigenständigkeit verleiht. Hier wird demnach kein Gekreische aufgeboten, sondern charismatisch-kerniger Gesang, der sich auch in den Growl-Passagen von Philipp Bohny mit aller Stimmgewalt durchsetzten kann. Man muss attestieren, dass auch längere Stücke wie "Beta", mit seinen über neuen Minuten, das Gesamtbilder der Scheibe nicht negativ prägen. Das Songwriting kommt in Summe mehr als nur gelungen daher, jeder Schuss quasi ein Treffer. Ganz egal, ob hurtig und mächtig, oder gefühlsbetont und nachdenklich, "Rumours of a Coming Dawn" spielt sprichwörtlich alle Stücke. So entsteht ein überaus abwechslungsreiches Bild, das für uneingeschränkten Metal-Genuss sorgt.



TRACKLIST:
Prelude to Agony
Chaos Equation
Seed of Hope
The Impossible Chain
Another Inquisitor
Deny me
For a Final Ultimatum
Beta

LINE-UP:
Baumann, Samuel - Drums
Bohny, Philipp - Keyboards, Growl&backing vocals
Riario, Stefano - Guitars
Rousseau, Gisselle - Lead vocals


Artikel veröffentlicht am 03.01..2018  | Thomas Müller 

c) MetalDivisionMagazine 2018 | FACEBOOK -- TWITTER  -- YOUTUBE  -- EMAIL